Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Musikfest Bremen

Logo http://bremen.pageflow.io/musikfest-bremen

Vom 20. August bis zum 10. September 2016 findet in Bremen und Umgebung zum 27. Mal das Musikfest statt. Freuen Sie sich auf virtuose, leidenschaftliche , anrührende und ungemein inspirierende musikalische Streifzüge durch verschiedene Epochen, Gattungen und Kontinente. Das 27. Musikfest Bremen fächert die emotionale Spannbreite von Musik in all ihren Facetten auf und verführt mit Programmen unterschiedlichster Coleur. – über 35 Veranstaltungen laden zum schwelgerischen Verweilen wie zum erstaunten Aufhorchen in Bremen, Bremerhaven und im Nordwesten ein. 

Tauchen Sie ein in die Welt des Musikfest Bremen! 

Zum Anfang
Schließen

Lust auf virtuose, leidenschaftliche, anrührende und ungemein inspirierende musikalische Streifzüge durch verschiedene Epochen, Gattungen und Kontinente?

Dann sind Sie beim 27. Musikfest genau richtig!

Musikfest Bremen
Zum Anfang

Zum Eröffnungsabend "Eine große Nachtmusik" zeigt sich Bremen mit dem stimmungsvoll illuminierten Marktplatz von seiner besten Seite. An neun Spielstätten finden 27 Konzerte in drei Zeitschienen statt. Mit dabei sind KünstlerInnen wie Nelson Goerner, Vivica Genaux, Gli Angeli Genève, Andreas Ottensamer  und viele mehr.

Die Eröffnung garantiert mit ihrem attraktiven Dreiklang aus Musik, Licht und Architektur einen gelungenen Auftakt für alle Sinne! 

Weitere Informationen

Zum Anfang

Die Trickfilme »Magic Piano« und »The Chopin Shorts«, die erstmals in Deutschland gezeigt werden, und die Musik von Frédéric Chopin gehen in diesem Familienkonzert eine wundervolle Verbindung ein.  Die live dazu gespielte Musik von Dinara Klinton basiert auf einer Auswahl von Chopins Etüden und auch die drei vorausgehenden Kurzfilme werden von Klaviermusik Chopins begleitet.

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren. 

Weitere Informationen und ein Gewinnspiel gibt es auf bremen.de
 

Zum Anfang

Spätestens seit Stanley Kubrick für seinen Film "2001 – Odyssee im Weltraum" die Eröffnungsfanfare aus Richard Strauss' "Also sprach Zarathustra" als heroische Einleitungsmusik einsetzte, ist das Werk ein Inbegriff der klassischen Musik schlechthin.  

Freuen Sie sich auf das Stück mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und seinem designierten Chefdirigenten Vladimir Jurowski. 

Weitere Informationen und ein Gewinnspiel auf bremen.de. 

Zum Anfang

Wohl kaum ein zweiter junger Pianist hat in den vergangenen Jahren international so für Furore gesorgt wie der erst 25-jährige aus Nischni Nowgorod stammende Daniil Trifonov - freuen Sie sich auf einen Abend mit Stücken von Johann Sebastian Bach, Franz Schubert, Johannes Brahms und Sergei W. Rachmaninow. 

Weitere Informationen 

Zum Anfang

»Tancredi« ist Rossini pur, ein Feuerwerk an virtuosen und lyrisch beseelten Arien! Freuen Sie sich auf Olga Peretyatko, René Barbera und Marianna Pizzolato.  Mit Ottavio Dantone und seiner Accademia Bizantina kommt ein an harmonischer Raffinesse und dynamischer Flexibilität kaum zu überbietender Klangkörper hinzu.

Weitere Informationen

Zum Anfang

Wie kein Zweiter hat der junge österreichische Perkussionist mit atemberaubender Technik und athletischem Einsatz dem Schlagwerk als Soloinstrument einen Platz in der Mitte des klassischen Konzertbetriebs erobert. Ein weltoffenes Programm, so multikulturell und variantenreich wie das Instrumentarium Grubingers!

Weitere Informationen

Zum Anfang

2007 stürmte das Quartett Empirical die britische Jazzszene. Die Zeitschriften Jazzwise und Mojo erklärten das gleichnamige Album zum Besten des Jahres und die BBC verlieh der Band einen Jazz Award als Bestes Ensemble. Freuen Sie sich auf Werke von der aktuellen CD "Connection"

Weitere Informationen

Zum Anfang

Musikfest-Preisträger Kristjan Järvi und Thomas Hampson versprechen mit der exzellenten Deutschen Kammerphilharmonie Bremen die Spannweite der hierzulande eher selten zu hörenden Kompositionen vollends auszuloten und den »American Spirit« lebendig werden zu lassen.

Weitere Informationen

Zum Anfang

»Musikfest goes Overseas« – die lange Jazz-Nacht in der Überseestadt erfreut sich großer Beliebtheit. Kein Wunder, ist doch das Metropole Orkest mit seiner Präzision und Vielseitigkeit schon eine Klasse für sich! Doch auch die Künstler, auf die der niederländische Klangkörper in diesem Jahr in zwei Sets trifft, sind hochkarätig: Trompeter und Komponist Christian Scott aTunde Adjuah und die Fusion-Funk-Jazz-Band Snarky Puppy! 

Weitere Informationen

Zum Anfang

In seinem Todesjahr 1695 hinterließ Henry Purcell seine Semi-Opera »The Indian Queen« unvollendet. Regisseur Peter Sellars und Dirigent Teodor Currentzis schufen 2013 eine neue Fassung des Werkes, die Purcells farbenreiche und ausdrucksstarke Musik mit weiteren weltlichen und geistlichen Werken des Komponisten sowie Auszügen aus Rosario Aguilars Roman »The Lost Chronicles of Terra Firma« verwebt.

Teodor Currentzis und MusicAeterna sind mit Intonationssicherheit und leidenschaftlicher Hingabe einmal mehr Garant für eine originelle, temperamentvolle Interpretation!

Weitere Informationen

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden