Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

7mal Bremen - Die Stadt per Rad

Logo http://bremen.pageflow.io/7mal-bremen-die-stadt-per-fahrrad

Zum Anfang

Eins steht fest: Bremen ist Fahrradstadt! Doch was bedeutet das genau? Ein paar Zahlen und Fakten schaffen Klarheit:

• In keiner anderen Stadt Deutschlands mit über 500.000 Menschen wird mehr Rad gefahren.

Auf 1.000 EinwohnerInnen kommen 916 Fahrräder.

• In Bremen sind zweimal mehr Fahrräder als Autos unterwegs.

• Bremen hat knapp 700 km Radweg.

• 1/4 ihrer Wege legen die BremerInnen mit dem Rad zurück







Zum Anfang

Fahrradfahren ist in Bremen Lebenseinstellung! Und zu dieser gehört auch eine akurate Ausrüstung, mit der man sich auf dem asphaltierten Catwalk sehen lassen kann. Neben dem Anhänger (1) darf dabei auch Stauraum in Form von modischen Seitentaschen (2) oder einem Korb (6) nicht fehlen. Wer etwas auf sich hält, geht bei Regen nicht ohne knallgelben Poncho (3) auf den Sattel. Die Tröte (4) fungiert als dezenter Hinweis auf die eigene Erscheinung. Helm (8), Licht (5) und Reflektoren (7) sind natürlich obligatorisch. 

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Die zahlreichen Bremer Radwege laden zu ausgiebigen Touren ein. Unser kleiner Frosch genießt hier die rasante Fahrt durch den idyllischen Bürgerpark. Aber nicht nur dort kreuzen sich die Wege vieler RadlerInnen. Beliebte Touren gibt es auch entlang von Wasserstraßen, Sehenswürdigkeiten oder durch die Stadtteile. Besonders geeignet für kleine Ausflüge abseits der Alltags-Hektik ist das malerische Blockland, das von Wiesen und Bauernhöfen durchzogen und nur einen Steinwurf von der City entfernt ist. Der Kreativität bei der Routenwahl sind aber natürlich keine Grenzen gesetzt. Einige Vorschläge haben wir für euch zusammengestellt: Bremen bike it!

   


Video öffnen

Zum Anfang

50.000 geradelte Kilometer und 3.600 Stunden Fahrzeit seht ihr auf dieser Karte. Bremens Fahrradnetz pulsiert und hinterlässt eindrucksvolle Spuren. Ermöglicht wurde diese sogenannte Heat Map von etwa 3.600 Nutzerinnen und Nutzern der Bike Citizen App. Mit diesem Navi fürs Fahrrad könnt ihr euch per Sprachansage durch die Stadt und die Region lotsen lassen. Die App gibt's für iOS und Android und ist kostenfrei!


Zum Anfang

Ouch! Welcher Stadtradler hat dieses Szenario nicht schon einmal im Kopf durchgespielt oder gar selbst erlebt? Aber nicht nur Straßenbahnschienen sind potentielle Gefahrenquellen. Vor allem in Einmündungsbereichen kommt es häufig zu Unfällen. Auch wenn Radfahrer die vermeintlich schwächeren Verkehrsteilnehmer sind - etwa 50% der Unfälle werden von ihnen selbst verursacht. Vieles davon sind Stürze ohne Beteiligung anderer - bei Unfällen mit anderen mangelt es häufig schlicht an der Kommunikation. Als die drei Hauptursachen gelten aber das Fahren auf der falschen Straßenseite, das Fahren unter Einfluss von Drogen und Alkohol und die Verletzung der Vorfahrtsregel. Also: Fahrt vorsichtig und verantwortungsvoll!


Zum Anfang

Eine Fahrradstadt wäre keine Fahrradstadt ohne Fahrrad-Events. Und so finden in Bremen alljährlich zahlreiche Veranstaltungen rund um und auf dem Drahtesel statt. Beim Autofreien StadtTraumim Herbst zum Beispiel erobern sich die BürgerInnen alljährlich mit den Fahrrädern die Straßen zurück. Die Profis kommen dagegen im Januar zum Zug. Dann locken die Sixdaysdie ganz Großen der Szene für sechs Tage in die Hansestadt. 

Zum Anfang

Jeder, der in Bremen regelmäßig mit dem Rad unterwegs ist, kennt dieses leidige Thema. Fakt ist: Wo viel gefahren, wird auch gestohlen. Doch wer ein paar einfache Regeln beherzigt, kann das Risiko schon minimieren. Ein gutes Schloss sollte selbstverständlich sein - bei geprüften Schlössern ist mehr Qualität zu erwarten. Bei einer Registrierung oder Codierung wird das Fahrrad polizeilich aufgenommen und markiert. Dies schreckt potentielle Diebe ab, da der Drahtesel später direkt zurückzuverfolgen ist. Und wenn es mal zu spät sein sollte kann man bei der Polizei sichergestellte Räder online einsehen. Alle Tipps und Tricks rund um Fahrraddiebstahl haben wir hier für euch zusammengestellt.  
   

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden